Berlin - Die Zahl der Bankfilialen sinkt, die Digitalisierung der Geldinstitute schreitet dagegen voran. Allein in Berlin schließen seit 2014 pro Jahr etwa 30 Bankfilialen. Die Corona-Pandemie dürfte diese Entwicklung befeuern. Sicherlich: Viele Geldgeschäfte lassen sich auch online abwickeln. Wie aber verhält es sich mit Leistungen der Banken, die sich nicht digitalisieren lassen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.