Berlin - Delovan Moustafa ist schon von weitem zu sehen. In knallroter Rüschenbluse hüpft sie durch die Passanten in der Fußgängerzone. Die 19-Jährige braust in das Eiscafé. Vor sieben Jahren kam Delovan nach Berlin und sprach kein Wort Deutsch, jetzt hat sie ein Abi mit Bestnote in der Tasche und will nach einem Sommer oder besser noch einem Jahr Auszeit studieren. 

„Ein Kapitel ist jetzt zu Ende“, sagt Delovan sachlich und nimmt einen großen Schluck Eisschokolade. Damit meint sie ihr Abitur, eine Zeit, die Weichen stellt und aus der sie ein Papier mit der Note 1,0 mitnimmt. In Wirklichkeit könnte es sogar eine 0,9 sein. Ja, das gehe, wenn man die komplizierte Punkteberechnung genau nehme.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.