BerlinErst im Herbst sorgte der Berliner Youtube-Star Marvin Wildhage mit einem Streich, den er den Berliner Behörden spielte, für Schlagzeilen – nun könnte sich seine Aktion rächen. Der 24-Jährige hatte sich mithilfe einer erfundenen Urkunde im Bürgeramt Wedding einen Doktortitel in seinem Personalausweis eintragen lassen. Nachdem er zunächst Post von der Polizei bekam, landete jetzt ein Strafbefehl im Briefkasten.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.