Potsdam - Brandenburgs Piraten-Chefin Anke Domscheit-Berg will nicht neue Bundesvorsitzende ihrer Partei werden. «Das schließe ich aus», sagte Domscheit-Berg am Sonntag am Rande des Landesparteitages in Potsdam. Die Netz-Aktivistin wolle sich ganz auf die politische Arbeit in Brandenburg konzentrieren. Die neue Bundesspitze der Piraten wird Ende November in Bremen gewählt. Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der Bundestagswahl hatte der amtierende Bundesvorsitzende Bernd Schlömer seinen Rückzug angekündigt. Auf dem Landesparteitag feilten die märkischen Piraten an ihrem Grundsatz- und Wahlprogramm. (dpa/bb)