Berlin - Der Technopionier Dr. Motte (58) hat geheiratet. Im Dezember gaben sich er und seine Managerin Ellen Dosch im Rathaus in Berlin-Schöneberg das Jawort. Auf Hochzeitsreise ging es schon im Sommer. „Wir haben die Flitterwochen vorgezogen - eine Woche Portugal”, sagte Matthias Roeingh, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen heißt, der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Zuvor hatten die „Bild” und die „B.Z.” berichtet.

Dr. Motte hatte 1989 die Loveparade in Berlin gegründet. 150 Technofans tanzten damals unter dem Motto „Friede, Freude, Eierkuchen” auf dem Kurfürstendamm. Dr. Motte ist heute immer noch als DJ aktiv. (dpa)