Rekommunalisierung hat gerade Konjunktur im rot-rot-grün regierten Berlin. Nach einem Volksentscheid kaufte Berlin erst die Wasserbetriebe zurück, gründete alsbald eine eigene Energieagentur, künftig soll das Land auch das Strom- später wohl auch das Gasnetz betreiben, und aus Gründen des Mieterschutzes kauft Berlin auf dem Immobilienmarkt ein, etwa im Altglienicker Kosmosviertel. Jetzt ist die Schulreinigung dran. Kritische Stimmen warnen schon vor einer „Wiederkehr des Sozialismus“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.