Kaum ist die Filmcrew rund um „Homeland“-Star Claire Danes aus Berlin verschwunden, gibt es schon den nächsten prominenten Kurzzeitbewohner zu vermelden. Hollywoodstar Brad Pitt dreht seit Freitag „War Machine“ in der Hauptstadt. Medienberichten zufolge produziert er die 60-Millionen-Dollar-Militärsatire mit Hilfe des Streaming-Dienstes Netflix – und dort soll der Film dann 2016 auch zeitgleich zum Kinostart veröffentlicht werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.