Berlin -  Das aktuelle Jahrhunderthochwasser mit der höchsten Zahl an Toten seit Jahrzehnten hat den Westen und Süden Deutschlands getroffen. Auch die verheerenden Hochwasser in Ostdeutschland – etwa die Oderflut 1997 in Brandenburg oder das Elbhochwasser 2002 in Sachsen – waren klassische Sommerhochwasser. Sie haben andere Ursachen als Frühjahrfluten, die vom schmelzenden Schnee in den Bergen ausgelöst werden. Sommerhochwasser werden von massiven Regenfällen verursacht – und die meteorologische Ausgangslage für die zerstörerischen Fluten jetzt in der Eifel war dieselbe wie damals an Oder und Elbe. Deshalb stellt sich die Frage, ob auch im Osten Deutschlands eine Sommerflut droht.

Wohl Hochwasseralarm in Südbrandenburg

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.