Der ehemalige Hotelier Axel Hilpert soll diese Woche noch seine Haftstrafe antreten. Wie der Tagesspiegel am Montag berichtete, ist der einstige Betreiber des Luxusresorts am Schwielowsee zum Strafantritt geladen. Der 70-Jährige war im Februar 2017 wegen Betrugs zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte eine Revision gegen das Urteil vom Landgericht Frankfurt (Oder) im April zurückgewiesen.

Genauer Termin noch unbekannt

Beim Bau des Resorts am Schwielowsee hat Hilpert die Landesinvestitionsbank ILB um insgesamt 2,6 Millionen Euro Fördergeld betrogen. Der genauen Termin des Strafantritts und um welche Justizvollzugsanstalt es sich handelt, wurde noch nicht bekannt gegeben. (BLZ)