Berlin/Potsdam - Thimo R. weiß nicht mehr, was er am Vormittag oder Nachmittag des 28. April 2021 gemacht hat. Er kann sich nicht erinnern, ob er überhaupt arbeiten war. Erst seine Kollegen haben später erzählt, dass er an diesem Tag Dienst hatte. Dagegen hat sich die Erinnerung an den Abend in das Gedächtnis des 57-Jährigen gebrannt: als seine Frau gegen 20.30 Uhr nach Hause kam, mit dem Auto den Pfeiler zur Hofeinfahrt rammte. Aschfahl sei sie gewesen, völlig aufgelöst und neben der Rolle, erzählt Thimo R. Gefaselt habe sie, dass sie Menschen Schlimmes angetan habe. In so einem verwirrten Zustand habe er seine Frau noch nie erlebt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.