Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Foto: dpa

Berlin - Kaum hat sie die Plagiatsaffäre einigermaßen glimpflich überstanden, steht der SPD-Politikerin und sozialdemokratischen Hoffnungsträgerin Franziska Giffey neuer Ärger ins Haus. Wie jetzt bekannt wurde, hat der Ehemann der Bundesfamilienministerin seinen Job als Beamter des Landes Berlin verloren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.