So einfach ist das. Handy zücken, App nutzen – und wenn alles klappt, hält nach wenigen Minuten in der Nähe ein Fahrzeug, das einen zum U- oder S-Bahnhof bringt. Kommt wie gerufen: So werben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) für ihr jüngstes Produkt, den Rufbus, der im Sommer im Osten der Stadt an den Start gehen soll. Wie berichtet steht nun fest, wer dieses und ein anderes neues BVG-Angebot betreibt: Die Firma Via, die zusammen mit Daimler in Berlin unter anderem schon für den Berlkönig verantwortlich ist, hat die Ausschreibung gewonnen. Was können die Fahrgäste konkret erwarten? Ist schon etwas zu den Fahrpreisen bekannt? Was kommt als Nächstes?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.