Berlin - Solche Tendenzen müssten wie Rassismus und Antisemitismus bereits in ihren Anfängen bekämpft werden, sagte der Leiter des schwulen Anti-Gewalt-Projekts Maneo, Bastian Finke, am Montag. Wenn Beleidigungen von Homosexuellen in der Öffentlichkeit normal würden, berge dies ein hohes Gefahrenpotenzial. In Schöneberg waren in der Nacht zu Samstag zwei Männer grundlos zusammengeschlagen worden.

Gegen die mutmaßlichen Schläger wurden am Montag Haftbefehle erlassen. Die zwei 31 und 33 Jahre alten Männer müssen sich nach Angaben der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der 33-Jährige kam in Untersuchungshaft, der andere blieb auf freiem Fuß. Sie hatten die beiden Männer im Alter von 23 und 37 Jahren beleidigt, verfolgt sowie mit Schlägen und Tritten attackiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.