Berlin - Manche nennen es angeblich Waschmaschine, andere sprechen vom Weißen Haus an der Spree, doch am gebräuchlichsten ist sein eigentlicher Name: Bundeskanzleramt, 2001 eingeweiht. Es ist ein raumgreifender Komplex, mit Ehrenhof, Kanzlergarten und Kanzlerpark, angelegt wie ein klassisches Palais im modernen Gewand. Acht Etagen, 350 Büros, 500 Schreibtische, 500 Mitarbeiter: das sind die Fakten der deutschen Regierungszentrale mit der Adresse Willy-Brandt-Straße 1, die übrigens eine der größten der Welt ist – acht Mal so groß wie das Weiße Haus in Washington, zum Beispiel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.