BerlinDieses Wochenende wird sicher das sportlichste im gesamten Jahr. Denn der zweite Lockdown steht an, und auch die Sporthallen schließen. Die bislang sportlichste Zeit war jene nach dem Ende des ersten Lockdowns. Zehntausende Hobbysportler rannten wieder in die Fitnessstudios und Sporthallen.

Nun, da die Hallen bald wieder schließen, werden viele Leute vortrainieren für die Zeit der verordneten Untätigkeit. Das wurde mir klar, als ich – der Nicht-Sportler und Nur-Radfahrer – mit einer Bekannten telefonierte. Die entscheidende Frage fiel nebenbei im Plauderteil, als wir mehr lachten als ernsthaft redeten. Ich fragte: „Machst du eigentlich noch deinen Sport?“

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.