Berlin-Mitte - Das Deutsche Reich, proklamiert am 18. Januar 1871 im Schloss von Versailles, war ein überaus komplizierter Staat: Eine föderale Monarchie mit einem Kaiser an der Spitze. Doch konnte Wilhelm I. aus dem Haus Hohenzollern nicht wie die Herrscher im Reich der Habsburger oder die Sachsen-Coburg-Gotha in Großbritannien als Haupt einer erbberechtigten Dynastie unterschiedliche Staaten und Gebiete regieren.

Formal gesehen war er nur der Erste unter den gleichberechtigten Fürsten der vier Königreiche Preußen, Bayern, Sachsen und Württemberg, der Großherzogtümer Baden und Hessen, den Häuptern der drei Hansestädte Bremen, Lübeck und Hamburg sowie von 19 weiteren, oft winzigen Fürstenstaaten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.