Berlin- Fünf neue U-Bahn-Strecken sollen zügig geplant, die Gebühren für Anwohner-Parkausweise erhöht und die Planungen für den Straßen-Lückenschluss zwischen Marzahn und Köpenick beschleunigt werden. Vorgesehen ist auch, dass die Seilbahn zu den Gärten der Welt in Marzahn mit BVG-Fahrkarten genutzt werden kann. Wohnviertel werden mit Kiezblocks von Durchgangsverkehr befreit, im Berliner Nahverkehr soll auf allen Linien ein Fünf- oder Zehnminuten-Takt gelten. Darauf und auf viele weitere Maßnahmen haben sich SPD, Grüne und Linke während ihrer Koalitionsgespräche verständigt. Die Mobilitätsthemen, die Rot-Grün-Rot in den kommenden Jahren in Angriff nehmen sollen, füllen ein buntes Sammelsurium auf 16 Seiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.