Berlin - Am Tag drei kommt der Durchbruch – nach insgesamt 16 Stunden Koalitionsausschuss und diversen Unterbrechungen. Auch wenn man kaum noch daran geglaubt hat: Die rot-rot-grüne Regierung hat sich am Freitagabend auf einen Mietendeckel-Kompromiss geeinigt – neun Monate nachdem der Mietendeckel, mit dem Berlin bundesweit Neuland betritt, zum ersten Mal als diffuse Idee von der SPD vorgeschlagen wurde. Vorausgegangen war ein Streit, den die Koalition wohl zum ersten Mal soweit an die Grenzen brachte, dass ein Scheitern des Gesetzesvorhabens wohl auch ein Scheitern von Rot-Rot-Grün bedeutet hätte. Doch dazu kam es nicht.

Einschränkungen bei Modernisierungsmaßnahmen

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.