Berlin - Jemanden, der genau beschreiben kann, wonach Hundefutter schmeckt, schaut man zunächst mal irritiert an. Der BWL-Student Roman Krohn kann das: „Die Sorte Wildlachs schmeckt fischig mit leicht fruchtiger Note. Die Sorte Rindfleisch ist im Vergleich dazu weniger intensiv im Geschmack.“ Für Roman und seinen Zwillingsbruder Raoul Krohn, ebenfalls BWL-Student, ist es das Normalste von der Welt, dass sie kosten, bevor sie ihrem Hund Charlie etwas aus eigener Produktion vorsetzen. Beide haben am Anfang ihres Studiums vor zwei Jahren die Firma Cold & Dog gegründet und stellen jetzt Speiseeis für Hunde her. Genauer gesagt: Frozen Joghurt.

Schuld daran ist Oma, die den zehnjährigen Enkeln, die ihren damaligen Hund mit Speiseeis fütterten, sagte: „Damit vergiftet ihr ihn!“ Sie meinte damit den Zucker im Eis, der für Hunde schädlich ist. Raoul Krohn erinnert sich noch genau: „Das hat uns damals geschockt.“ Er und sein Bruder nahmen sich also vor, gesundes Eis für Hunde zu erfinden, ohne normalen Zucker.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.