Berlin - Fast ungläubig schaut Susann Eilers am Mittwochmorgen auf die Eisfläche im Weddinger Erika-Heß-Stadion. „Ich bin total glücklich, dass ich wieder Schlittschuhlaufen kann“, sagt sie durch ihre FFP2-Maske hindurch. Fast zwei Jahre konnte Eilers, 52, ihrem Hobby nicht nachgehen, die Eisstadien waren im vergangenen Winter wegen der Pandemie für die Öffentlichkeit nicht geöffnet. Das Erika-Heß-Eisstadion diente sogar bis Ende August als Impfzentrum.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.