So viel steht fest: Wer sich mit dem Thema Elektromobilität befasst, muss Optimist sein. Denn obwohl die prozentualen Zuwächse groß sind, muten die absoluten Zahlen weiterhin wenig eindrucksvoll an. „Wir haben 30 Prozent mehr Elektrofahrzeuge als im vergangenen Jahr“, sagte Gernot Lobenberg, Chef der Berliner Agentur für Elektromobilität, am Mittwoch. Doch angesichts von 1,3 Millionen zugelassenen Kraftfahrzeugen allein in Berlin besetzen die mehr als 3000 Elektromobile in Berlin und Brandenburg nur eine Nische. Auch die Zahl der künftig neu entstehenden Arbeitsplätze, die einen Bezug zur E-Mobilität haben, hält sich in Grenzen – wie nun eine neue Studie zeigt. Sie wurde am Mittwoch während der vierten Hauptstadtkonferenz zur Elektromobilität vorgestellt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.