Berlin - Die geplante Wiederöffnung von Schulen in Berlin ab dem 22. Februar sorgt für gemischte Reaktionen bei Eltern und Schulpersonal. Fragt man etwa den Landeselternausschuss Berlin danach, ob er die bevorstehenden Grundschulöffnungen befürwortet oder ablehnt, zeigt sich, dass ein eindeutiges Meinungsbild schwierig ist. „Wir haben Eltern, die aufatmen und sich freuen, dass es wieder losgeht“, sagt der Vorsitzende Norman Heise. „Es gibt aber auch Eltern, die dagegen sind.“ Vor allem wegen der Begleitumstände: Vielen Erziehungsberechtigten sei beispielsweise unklar, wie die Durchführung der geplanten Schnelltests vonstattengehen soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.