Erich Mielkes (1907-2000) Mitgliedsausweis seines Lieblingsvereins Dynamo wurde aus einem Berliner Museum gestohlen - und das bereits im Oktober. Nun bittet die Berliner Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

„Diebstahl eines Sammlerstücks“

Der Ausweis mit der Nummer 00379, 1986 ausgestellt, war in der inzwischen beendeten Ausstellung „Hauptstadtfußball“ im Ephraim-Palais gezeigt worden. Von dort wurde er irgendwann zwischen 22. und 24. Oktober 2017 aus einer Vitrine gestohlen. Enger lässt sich der Zeitraum nicht eingrenzen.

Bislang fehlt von dem Ausweis, aus dem ein griesgrämiger Minister für Staatssicherheit den Betrachter ansieht, jede Spur. Eher verschämt gab die Polizei jetzt den Verlust unter der Überschrift „Diebstahl eines Sammlerstücks“ bekannt. Inzwischen liegt der Vorgang bei der Amtsanwaltschaft.

Der ehemalige Stasi-Chef Mielke Mitgliedsausweis stand der „Sportvereinigung Dynamo“ von Stasi, VoPo und Zoll von 1953 bis 1989 vor.

Hinweise auf den Verbleib des Ausweises erbittet die Kripo telefonisch unter (0304664-944409 oder per Mail fahndung@polizei.berlin.de. Sie vermutet, dass der Dieb den Ausweis an einen Sammler von DDR-Memorabilien verkaufen will.