Berlin -  Beim Schlendern über den Schlüterhof im neuen Humboldt-Forum in Mitte stoppe ich am Schaufenster des Souvenir-Shops vom wiederaufgebauten Berliner Stadtschloss und staune. Das sind doch – ja richtig! – die Lampen aus dem Palast der Republik, der bis 2008 an diesem Orte stand. Wir erinnern uns an Erichs Lampenladen, so von Spaßvögeln despektierlich genannt, weil darin haufenweise durchsichtige Glaskugel-Beleuchtung das Treiben erhellte.

Schnell rein in den Laden, da breitet sich das Angebot neben den üblichen Postkarten und T-Shirts breit aus. Die Deckenleuchte mit zwölf Kugeln zu 2495 Euro, daneben für 219 Euro die Pendelleuchte, die jeweils einkugelige Stehleuchte kostet 249 Euro und die Tischleuchte 229 Euro. Ich bin konsterniert, wie geht denn so was, wie kommt es zu diesem Angebot?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.