Die Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“ mobilisiert erneut für den kommenden Sonnabend nach Berlin.
Foto:  Stefan Zeitz/imago images

BerlinAm Sonnabend soll es in Berlin wieder eine bundesweite Großdemo von Gegnern der Corona-Maßnahmen geben. Die Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“ hat wie schon für den 1. August bei der Polizei 17.000 Personen für eine Demonstration durch die Innenstadt angemeldet. Im Anschluss soll es ab 15.30 Uhr auf der Straße des 17. Juni in Tiergarten eine Kundgebung unter dem Motto „Berlin invites Europe – Fest für Frieden und Freiheit“  geben, zu der laut Polizei 22.500 Personen erwartet werden.

Des weiteren hat Querdenken 711 eine Dauerkundgebung angemeldet, die vom 30. August bis zum 14. September stattfinden soll – an jedem der Tage in der Zeit von null bis 23.59 Uhr. Das Motto der Kundgebung lautet: „Berlin invites Europe – Fest für Frieden und Freiheit – Camp“. Ob die Dauerkundgebung auf der Straße genehmigt wird beziehungsweise welche Versammlungsauflagen es geben wird, steht noch nicht fest. Dafür sei es noch zu früh, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.