Die Nacht beginnt als Zeitreise, zurück in den Sommer vor vier Jahren und die vielen Sommer davor. Da liegen sie wieder auf der Mittelinsel, die Partygänger, zwischen den Fahrspuren der Holzmarktstraße, langgestreckt im Gras, noch bevor die Party begonnen hat. An der Tankstelle ist das kalte Bier schon ausverkauft, dient jetzt als Wegzehrung für die 100 Meter Schlange, die sich an der Mauer auf der anderen Straßenseite entlang zieht, unter der S-Bahnbrücke hindurch bald bis zur Michaelkirchstraße. Und die Flaschensammler sind auch schon wieder da. Konfetti auf dem Bürgersteig sowieso. Wie schon zu Zeiten der Bar25 und des Nachfolgers Kater Holzig. Nun ist es das Kater Blau, der dritten Club des Kollektivs, das auch schon die Bar25 berühmt gemacht hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.