Antidiskriminierungs-Senator Dirk Behrendt stößt mit seinen Gesetzesplänen auf Widerstand.
Foto:  Markus Wächter/Berliner Zeitung

Berlin - Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) will gegen Rassismus und Diskriminierung in den Behörden vorgehen. Als erstes Parlament soll das Abgeordnetenhaus ein Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) beschließen. Dagegen gibt es Widerstand.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.