Berlin - Berlins größtes Hochhaus entsteht weder am Breitscheidplatz noch am Alexanderplatz, sondern mitten in Neukölln. Neben dem Hotel Estrel an der Sonnenallee soll bis Ende 2024 ein 176 Meter hoher Tower in den Himmel wachsen, in dem Hotelzimmer, Apartments und Büros geplant sind. Damit wird das Gebäude zugleich Deutschlands höchster Hotelturm. Bauherr ist Estrel-Eigentümer Ekkehard Streletzki. Am Mittwoch stellte der 81-jährige Unternehmer das Projekt auf der Baustelle vor, wofür er sich prominente Unterstützer eingeladen hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.