Protest gegen Tesla: Immer wieder haben Kritiker gegen den Bau der Gigafactory in Grünheide protestiert.
Foto: imago images/Christian Ditsch

Berlin - Am Tag vor Beginn der Anhörung zum Bau der sogenannten Gigafactory 4 des US-Elektroautobauers Tesla in Ostbrandenburg gibt es Zweifel, ob das Projekt in Grünheide tatsächlich dem EU-Recht entspricht. Tesla hat bislang noch keine Baugenehmigung, aber einige sogenannten Vorgenehmigungen vom Land Brandenburg. Der Konzern baut bei Grünheide (Oder-Spree) seit Wochen also auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko. Nun werden Bedenken aus der EU bekannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.