Zwischen Coronavirus und Sturmtief „Sabine“: Wir leben in panischen Zeiten.
Foto: imago images/Panthermedia

Berlin - Wir leben inna Uffrejungs-Jesellschaft. Keena kann mehr normal reden. Immer wird gleich Panik jeschohm“, sagt mein innerer Berliner. „Kiek ma zum Beispiel dit Coronavirus, wat aus China kommt. Dreizehn Leute ham dit bisher hierzulande. Zum Glück nich mehr. Doch mancher tut so, als ob morjen die Welt untajeht. Bill Gates hat dit Virus jezüchtet!, saren die Verschwörungs-Fuzzis. Ja klar! Windows hat wohl nich jereicht, um die Menschheit zu quäln oder wat? Mancher gloobt, dit Virus kommt mit chinesische Glückskekse. Dit wäre lustich. Du machst so’n Keks uff. Dit Virus hüppt raus und uffm Zettel steht: ,Du wirst neue Weje beschreiten!‘ Na klar, direktemang int Krankenhaus.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.