Mit einem Bier in der Klaue stehen zwei Drachen beisammen, umgeben von Wölfen mit buntem Fell, Füchsen und Katzen. Die Tiere kichern, sie kuscheln miteinander, kraulen sich – und machen das Foyer des Estrel Hotels in Neukölln zum Kostümball. Sie alle nehmen Teil an der Eurofurence – in etwa europäische Konferenz der Fellträger, dem größten kontinentalen Treffen von Anhängern der Furry-Bewegung, einer weltweiten Gemeinschaft von Tierliebhabern. Ihre mitunter seltsam anmutende Zuneigung zeigen sie, indem sie Comics zeichnen, Puppen und Kostüme basteln, oder einfach in welche hineinschlüpfen – nur Tiere und Fabelwesen müssen es sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.