Magdeburg - Landwirt Axel Spengler in der Magdeburger Börde könnte eigentlich zufrieden sein: Zusammen mit seinem Gesellschafter beackert er 858 Hektar bestes Land. Die Gegend ist deutschlandweit bekannt für ihre ertragreichen Böden. Vor allem Weizen, Zuckerrüben und Mais baut Spengler an, aber auch Gewürze und Sonnenblumen gedeihen hervorragend auf dem überwiegend gepachteten Land. Doch seine fetten Äcker bereiten dem Landwirt in letzter Zeit große Sorgen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.