In Tempelhof-Schöneberg sind am Montag fast gleichzeitig drei Feuer ausgebrochen. Der folgenreichste Brand hat sich in einem Industriegebiet an der Naumannstraße in Schöneberg ereignet: Eine Person wurde schwer verletzt, als laut Polizei ein Gasbehälter explodierte. Anschließend  brannte eine etwa 40 Quadratmeter großen Werkstatt aus. 40 Einsatzkräfte vor Ort bekämpften die Flammen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Fast zeitgleich brannte es am Viktoria-Luise-Platz in Schöneberg. Wie die Feuerwehr bei Twitter mitteilte, waren die Flammen an einem Dach einer Bildungseinrichtung am Nachmittag nicht gelöscht. Insgesamt 84 Feuerwehrleute waren zur Brandbekämpfung im Einsatz. Eine Person wurde in ein Krankenhaus gebracht.

In Tempelhof brannte es in einem freistehenden Imbiss. Die Feuerwehr war mit 18 Leuten vor Ort. Der Brand konnte mittlerweile gelöscht werden. Es gab keine Verletzten. (BLZ)