Berlin - Spielereien sind out. Ein Fahrrad muss leicht und praktisch sein. Nur das nötigste Zubehör ist gefragt. Aber das vom Feinsten. So etwa könnte man die Fahrradtrends 2019 auf den Punkt bringen, die der „Pressedienst Fahrrad“, ein industrienaher Zusammenschluss von 50 Firmen, Vereinen und Verbänden, am Dienstag in einem Hangar auf dem Flughafen Tempelhof vorstellte. „Längst ist das Rad nicht nur ein Objekt, mit dem man zur Arbeit oder am Wochenende in die Natur fährt, sondern ein Fortbewegungsmittel, dessen Technik immer ausgefeilter und moderner wird“, sagte Branchendienst-Chef Gunnar Fehlau. Natürlich ein großes Thema: die E-Bikes.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.