Normalerweise sind die 22 Viertklässler, die am Freitagmorgen im Unterrichtsraum der Verkehrsschule Steglitz sitzen, recht lebhaft. Doch heute sitzen sie mucksmäuschenstill auf den Holzstühlen und blicken aufmerksam nach vorne. Vor der Tafel steht ein echter Polizeioberkommissar. Er heißt Christoph Holk und ist Verkehrssicherheitsberater in der Polizeidirektion 4. Herr Holk ist eigentlich ziemlich nett, aber er lässt nicht das kleinste Geraune durchgehen. Denn heute geht es für die Kinder um etwas. Sie legen ihre Radfahrprüfung ab. Und die ist, wie sich zeigen wird, ziemlich anspruchsvoll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.