Anis Amri, der Attentäter vom Breitscheidplatz, ist von den Berliner Sicherheitsbehörden zwar beobachtet, aber auf „fatale“ Weise unterschätzt worden. Dies ist das Ergebnis eines Gutachtens, das der Gießener Strafrechtsprofessor Bernhard Kretschmer im Auftrag der rot-grünen Landesregierung von Nordrhein-Westfalen (NRW) verfasste – und am Montag im dortigen Untersuchungsausschuss im Düsseldorfer Landtag vorstellte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.