Berlin - Mit einer Razzia sind Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt gegen mutmaßliche Drogendealer vorgegangen. Bei dem Einsatz am Freitagmorgen nahmen die Beamten auch einen Mann aus den eigenen Reihen fest. Der Vorwurf: Korruption, Bestechlichkeit und Beihilfe zum Drogenhandel.

„Es wurden im gesamten Stadtgebiet vierzehn Durchsuchungsbeschlüsse und drei Haftbefehle vollstreckt“, sagte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Es seien Handys und rund 55.000 Euro Bargeld sichergestellt worden. Vier Verdächtigen im Alter von 44, 45, 48 und 51 Jahren wird unter anderem Drogenhandel vorgeworfen. Der fünfte Verdächtige ist Marek G., ein 39-jähriger Polizist aus der Direktion 3, die zuständig ist für den Bezirk Mitte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.