Die Berlinerin Rike Feuerstein, die sich mit ihren extravaganten Hutkreationen seit Jahren auch international einen Namen gemacht hat, präsentierte am späten Mittwochnachmittag eine bunte Kollektion für intellektuell angehauchte, erwachsene Berliner. Ihre Kollektion hat sie „Tribal Dandy“ genannt; auf dem Laufsteg prallte britische Schneiderkunst auf die Farben der Massai. Grafische Folkloreprints zierten Seidenkleider und steife Krägen in schwarz-weißem Zickzack-Muster erinnerten an die afrikanische Stammeskleidung.

Highschool Party! Der Schweizer Designer Julian Zigerli schickte seine jungen Models am Mittwochabend in flauschiger Sportkleidung zum Lümmel-Work-out. Die einen posierten in rosa- und beigefarbenen Sweatshirt-Jacken lasziv gelangweilt – wie Teenager eben – für die Fotografen, während im Hintergrund ein Mädchen in schwarzen Shorts und einem T-Shirt mit abstraktem Körperteile-Print auf dem Rücken ihre Yoga-Biegsamkeit zum Besten gab. Zigerli zeigte seine schrille Herrenmode vor einem Jahr erstmals während der Modewoche in Mailand. Dass er Berlin mit seiner Basic-Linie „All time Favorite“ treugeblieben ist, finden wir gut.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.