Berlin - Im Streit um die Reinhaltung der Berliner Luft bahnt sich ein neuer Konflikt an. Zwar will der Senat spätestens Ende Juni auf elf Straßenabschnitten Dieselfahrverbote verhängen – so wie es das Verwaltungsgericht angeordnet hat. Doch auf vielen weiteren Abschnitten, deren Luft ebenfalls stärker als erlaubt mit Stickstoffdioxid belastet wird, soll es nicht einmal Tempo 30 geben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.