Berlin - Bei einer Razzia im Görlitzer Park in Kreuzberg am Dienstagnachmittag hat die Polizei sechs Rauschgifthändler festgenommen. Insgesamt seien 26 Personen überprüft worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Außerdem seien 19 Platzverweise ausgesprochen worden. Bei den Tatverdächtigen sowie aus mehreren Bunkern, die von Polizeihunden erschnüffelt wurden, seien 33 Drogentütchen und ein Glas mit Betäubungsmitteln sowie mehrere Hundert Euro, mutmaßlich Handelserlös, und zwei Mobiltelefone sichergestellt worden, hieß es.

In vier Fällen erfolgten Wohnungsdurchsuchungen in Berlin, Halberstadt und Bernburg. Insgesamt leiteten die Beamten 29 Ermittlungsverfahren ein. Es waren rund 80 Polizisten im Einsatz. Der Görlitzer Park ist einer größten Drogenumschlagplätze der Stadt. In den vergangenen Wochen hatte die Polizei regelmäßig die Grünanlage kontrolliert. Den Drogenhandel zu stoppen, gelang ihr bisher nicht.