Berlin - Schon in wenigen Jahren droht der Berliner Feuerwehr eine Überalterung ihrer Löschfahrzeuge und Rettungswagen. Um das Problem nur teilweise zu lösen, würden bis zum Jahr 2020 rund 48 Millionen Euro gebraucht, schrieb die Senatsinnenverwaltung in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des SPD-Abgeordneten Tom Schreiber. Für die Jahre 2014 und 2015 seien 6,3 und 7,2 Millionen Euro für Investitionen in den Fahrzeugpark der Feuerwehr im Haushalt vorgesehen. «Diese Mittel reichen im Wesentlichen nur für die Bestandserhaltung, also reine Ersatzbeschaffung», hieß es. «In keiner Fahrzeugkategorie ist ein Überalterungsabbau möglich.» (dpa/bb)