Weiß die Welt inzwischen überhaupt, was für ein großartiger Schauspieler Lars Eidinger ist? Was für eine selbstverständliche Präsenz er schon allein qua seiner eigentlich durchschnittlichen Körperlichkeit hat? In „Was bleibt“, dem neuen Film von Hans-Christian Schmid, spielt Eidinger einen mäßig erfolgreichen Autor, dessen Beziehung zur Mutter seiner kleinen Tochter zu zerbrechen droht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.