Finanzinvestoren greifen nach Arztpraxen in Berlin

Radiologie, Orthopädie oder Kardiologie – Private Equity erobert lukrative Fachrichtungen. Experten fürchten schädlichen Renditedruck. Sie fordern Transparenz.

Investoren interessieren sich nun vermehrt in den Erwerb von Arztpraxen und Kliniken. 
Investoren interessieren sich nun vermehrt in den Erwerb von Arztpraxen und Kliniken. imago/Westend61

Das Schreiben ist persönlich, vertraulich. So steht es im Briefkopf direkt über dem Adressaten, einem niedergelassenen Berliner Arzt. Absender ist eine Kanzlei irgendwo im Bundesgebiet. Sie sucht im Auftrag eines Finanzinvestors Praxen, Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und Kliniken, um sie zu übernehmen. Ihr Interesse gilt der Orthopädie, deshalb wendet sie sich an den Arzt. Sie teilt ihm mit, dass eine Unternehmensgruppe entstehen solle, deutschlandweit. Der Investor erwerbe gegen eine lukrative Vergütung die Mehrheit an den jeweiligen Einrichtungen.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat