Der Bau eines neuen Wohnhochhauses auf der Fischerinsel, das die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) errichten will, ist aus Sicht des Senats noch nicht gescheitert. „Wir halten daran fest, dass das Wettbewerbsergebnis umgesetzt wird“, sagte Petra Rohland, die Sprecherin von Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD), der Berliner Zeitung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.