Berlin - Das Flüchtlingscamp am Oranienplatz wird, wenn überhaupt, nicht vor dem 18. Januar 2014 geräumt. Dieses Datum bestätigte am Dienstag Stefan Sukale, Sprecher von Innensenator Frank Henkel (CDU). Damit ist klar, was in Koalitionskreisen schon seit Wochen diskutiert wird: Das einigermaßen martialisch angekündigte Ultimatum 16. Dezember, das Henkel dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg kürzlich vorgab, ist jedenfalls kein datierter Räumungsplan. Das Wort Ultimatum sei ja ohnehin eine „journalistische Überhöhung“, sagte Senatssprecher Richard Meng dazu am Dienstag.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.