Berlin - Hinter den Kulissen wurde tagelang gerungen. Am Dienstagmorgen setzten sich dann noch vor der Senatssitzung die beteiligten Ressortvertreter mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Innensenator Frank Henkel (CDU) zusammen, immer noch ohne Resultat. Auch die Sitzung selbst musste unterbrochen worden, damit beide Seiten noch einmal getrennt beraten konnten. Aber am Ende stand der Kompromiss in der rot-schwarzen Koalition, den Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) und Sozialsenator Mario Czaja (CDU) im Anschluss an das Treffen im Roten Rathaus präsentierten.

Mehr Planungssicherheit

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.