Mahlow - Die neue zweite Startbahn am Flughafen Schönefeld wird noch gar nicht benutzt, und die BER-Baustelle ruht. Trotzdem startet in Brandenburg eine neue Bürgerinitiative, deren Ziel es ist, den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen BER zu verhindern. Ab sofort sind Aktivisten aus fluglärmgeplagten Orten wie Mahlow, Königs Wusterhausen, Rangsdorf, Zeuthen oder Wildau unterwegs, um Unterschriften für eine Volksinitiative gegen die Erweiterung Schönefelds zu einem internationalen Flugverkehrs-Drehkreuz zu sammeln. Bis November müssen sie 20.000 Unterschriften beisammen haben, dann muss sich der Landtag mit dem Problem beschäftigen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.