Berlin - Endlich steht das Datum fest: Der Berliner Großflughafen soll am 27. Oktober 2013 eröffnet werden, meldet die Bild-Zeitung. Unter Berufung auf Berliner Regierungskreise berichtet das Blatt, Chefplaner Horst Annan wolle den neuen Termin an diesem Freitag im Aufsichtsrat verkünden. Dessen eigentlich für den 14. September geplante Sitzung sei um eine Woche vorverlegt worden, um die Spekulationen um den BER-Start zu beenden.

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat den Bericht bestätigt. Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH sagte dem „Tagesspiegel“, dass der neue Technikchef Horst Amann vorschlagen werde, den Großflughafen nicht im März 2013, sondern später zu eröffnen.

Ohnehin kann der Flugverkehr in Berlin schon seit Monaten nur mit Mühen abgewickelt werden, weil die bisherigen Flughäfen Tegel und Alt-Schönefeld überlastet sind. Die Planer hatten daher gehofft, den neuen Großflughafen wenigstens im Frühjahr 2013 eröffnen zu können. Wie auch der Rundfunk Berlin Brandenburg heute berichtet, sei dieser Termin aber nicht zu halten gewesen. Insgesamt beläuft sich die Verzögerung damit auf fast anderthalb Jahre.

Erster Start kurz nach fünf Uhr morgens

Die Gesellschafter seien über den neuen Eröffnungstermin am Montag informiert worden, schrieb die Bild-Zeitung. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck und der Vertreter des Bundes, Rainer Bomba, würden die Planung mittragen. Im Moment sei man auf der Baustelle zwei bis drei Monate im Verzug, es fehlten aber noch Ausführungsplanungen und vor allem die Genehmigung für die geschossübergreifende Entrauchung.

Tegel und Alt-Schönefeld sollten mit Ablauf des 26. Oktober 2013 komplett geschlossen werden, heißt es in dem Bericht. Am Sonntag dem 27. Oktober, kurz nach fünf Uhr morgens, werde dann das erste Flugzeug von BER abheben. Die Bau- und Planungsprobleme an dem neuen Hauptstadtflughafen werden bis dahin Mehrkosten von über einer Milliarde Euro verursacht haben.