Berlin/Leipzig - Die Richter hätten Verwaltungsentscheidungen des Landes Hessen geprüft und für fehlerhaft befunden, nicht aber generell darüber entschieden, wann und wie viele Nachtflüge es geben dürfe. „Wir befinden uns auf juristischem Feld“, sagte der Staatssekretär. Natürlich werde die Entscheidung aber wohl Gegenstand der politischen Auseinandersetzung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.