Berlin - Trotz großer Hochwasserschäden an Bahnstrecken und anderen Anlagen können Fahrgäste der Deutschen Bahn (DB) den Fernverkehr wieder für ihre Reise nutzen. Doch die Beeinträchtigungen, die von den Überschwemmungen verursacht worden sind, wirken sich auch auf den ICE- und Intercity-Verkehr aus – und zwar weiträumig. Nach Informationen der Bahn ist die Zahl der Verspätungen deutlich gestiegen. So wurden am Donnerstag bundesweit nur noch 64 Prozent der DB-Fernverkehrszüge als pünktlich registriert. Obwohl die Region Berlin kein Hochwasser erlebte, ist auch sie betroffen. Im Regionalbereich Ost, zu dem die Hauptstadt gehört, betrug die Pünktlichkeitsquote im Fernverkehr der Bahn 64,8 Prozent.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.